Die Entlassung

Die Entlassung

Ihre Genesung ist so weit fortgeschritten, dass die Behandlung in unserem Haus abgeschlossen werden kann. Ihr Arzt informiert Sie über evtl. weitere Schritte einer Behandlung. Er spricht mit Ihnen Maßnahmen, wie z. B. die weitere Medikamenteneinnahme durch und gibt Ihnen Hinweise, die Sie nach Ihrem Krankenhausaufenthalt noch beachten sollten.

Stellt sich im Laufe des Krankenhausaufenthalts heraus, dass nach der Entlassung pflegerische Unterstützung notwendig ist, schalten wir unseren Sozialdienst ein.

Bevor Sie das Haus verlassen, melden Sie sich bitte auf Ihrer Station bei einer Pflegekraft ab. Sie sollten nicht eigenständig am Straßenverkehr teilnehmen. Lassen Sie sich abholen. Die Information ruft Ihnen gern ein Taxi.

Haben Sie nichts vergessen? Denken Sie bitte bei Ihrer Entlassung an alle persönlichen Gegenstände und Wertsachen! Geben Sie den Türchip bei einer Pflegekraft ab.

Bei unserer Information können alle gesetzlich versicherten Patienten die Zuzahlung nach § 39 Abs. 4 SGB V entrichten.

Weiterhin erreichen Sie einen Ansprechpartner bezüglich des Entlassmanagements in der Zeit von

Montag – Freitag 09.00 Uhr – 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Tel. 04 51 / 14 07 73 19

Serviceleistungen

Wir bieten Ihnen zusätzliche Serviceleistungen an:

  • 1-Bett-Zimmer
  • 2-Bett-Zimmer
  • Elternzimmer
Zuletzt bearbeitet am 09.10.2017 15:09.