Sie sind hier:
Sprechstunde

Informationen für Zuweiser

Sie sind niedergelassener Arzt?

Sie möchten uns einen Patienten zuweisen oder Ihr Patient äußert den Wunsch, sich im Marien-Krankenhaus Lübeck behandeln zu lassen?

In diesem Fall wenden Sie sich an einen unserer niedergelassenen Belegärzte. Alle Belegärzte und Belegärztinnen und die Kontaktdaten finden Sie hier

Patienten sollten einen Termin in der Belegarztpraxis ihrer Wahl vereinbaren. Bei diesem Termin wird der Arzt den Patienten über die Möglichkeiten der Behandlung oder über Operationsmethoden aufklären. Der Belegarzt meldet dann die Belegung im Marien-Krankenhaus Lübeck an.

In der Geburtshilfe können Sie auch einen Kontakt mit der Hebammensprechstunde direkt vermitteln. Alle Informationen zur Geburtsvorbereitung finden Sie hier.

Vorbereitung des Aufenthalts

Bitte unterstützen Sie uns bei der Operationsvorbereitung. Wir benötigen

  • Überweisungsschein oder Einweisungsschein
  • aktuelle Laboruntersuchungen, EKG (nicht älter als 14 Tage)
  • Arztberichte oder ärztliche Atteste von früheren Krankenhausaufenthalten oder über wichtige Vorerkrankungen
  • Geburtshilfe: Mutterpass

 

Nach der Behandlung

Patienten erhalten im Rahmen des Entlassmanagements einen vorläufigen Arztbrief. Sofern Nachuntersuchungen notwendig sind, wird der Belegarzt den Patienten zu dieser Untersuchung in seine Praxis bestellen. Nach Abschluss der Behandlung wird der Patienten an Sie zurückverwiesen.

Der Belegarzt bleibt für Sie als zuweisenden Arzt und den Patienten Ansprechpartner bezüglich des Behandlungsergebnisses. Sie erreichen die Belegärzte in ihren Praxen.

Weiterhin erreichen Sie einen Ansprechpartner des Marien-Krankenhauses zum Entlassmanagement in der Zeit von

Montag – Freitag 09.00 Uhr – 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Tel. 04 51 / 14 07 73 19

Zuletzt bearbeitet am 18.02.2019 09:17.