Augenheilkunde

Augenheilkunde

Häufigster Eingriff am Auge ist die Operation des “Grauen Stars” (Katarakt) und des “Grünen Stars” (Glaukom) sowie die Behandlung der feuchten altersbedingten Makuladegeneration (AMD). Diese Eingriffe werden vorwiegend in örtlicher Betäubung vorgenommen.

Katarakt - Grauer Star

Die Trübung der Augenlinse mit zunehmenden Blendungsgefühl ist eine häufige Alterserscheinung und mit modernen Methoden sehr gut behandelbar.

Entsprechend Ihrer Vorgeschichte wird dieser Eingriff ambulant oder stationär durchgeführt. Im Folgenden beschreiben wir den Ablauf einer ambulanten Augenoperation.

Etwa 45 Minuten vor der Operation finden Sie sich in unserer ambulanten Tagesstation (Station 3) ein. Eine Pflegekraft nimmt Sie dort in Empfang. Zur Vorbereitung der Operation bekommen Sie Augentropfen in das zu operierende Auge. Gegebenfalls werden bestimmte Laborparameter überwacht. Während dieser Zeit sitzen Sie in einem gemütlichen Raum, der eigens für diesen Zweck eingerichtet ist.

Anschließend bringt man Sie in den Vorbereitungsraum des Operationssaales.

Im Operationssaal erwartet Sie Ihr bekannter Augenarzt bzw. Ihre Augenärztin und ein Anästhesist. Die Pflegekräfte helfen Ihnen auf die Operationsliege.
Das Auge wird meist nur lokal betäubt, nur selten ist eine Vollnarkose erforderlich. Die Operation verläuft für Sie schmerzfrei. Herz- und Kreislauf werden dabei ständig überwacht. Bei der Operation wird Ihre eingetrübte Augenlinse entfernt und an deren Stelle eine klare, künstliche Linse eingesetzt. Näheres zur Operation erfahren Sie von Ihrem Operateur.

Am Ende des Eingriffs bekommen Sie zum Schutz des operierten Auges einen Verband. Diese verbleibt bis zur Kontrolle am nächsten Tag.
Nach der Operation erholen Sie sich auf der Tagesstation.

Nach ca. 2 Stunden können Sie sich abholen lassen. Wir rufen Ihnen auch gern ein Taxi. In Begleitung dürfen Sie auch öffentliche Verkehrsmittel benutzen oder zu Fuß nach Hause gehen. Sie dürfen Jedoch nicht selbst ein Auto fahren.

Bevor Sie das Krankenhaus verlassen, wird die Kontrolluntersuchung am nächsten Tag mit Ihnen abgesprochen und Sie bekommen ein Rezept für Ihre Augentropfen, die Sie aber erst nach der Untersuchung am Folgetag, nach Abnahme des Verbandes tropfen. Sollten sie Hilfe benötigen, sprechen Sie Ihren Arzt bereits vor der Operation auf die Verordnung von Behandlungspflege an, welche ein ambulanter Pflegedienst übernehmen kann.

Feuchte altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Die feuchte altersbedingte Makuladegeneration ist eine der häufigsten Ursachen für die Erblindung älterer Menschen. Die krankhafte Veränderung an der Stelle des schärfsten Sehens des Auges (Macula) kann mit einem Medikament, welches direkt in das Auge gespritzt wird, behandelt werden.

Diese Medikamente werden unter sterilen Bedingungen in das Auge eingebracht. Die Behandlung muss in bestimmten Abständen wiederholt werden.

Der Ablauf des ambulanten Aufenthalts ist ähnlich dem, wie er bei der Kataraktoperation weiter oben beschrieben ist

Weitere Schwerpunkte der Augenheilkunde
  • plastische Operationen der Augenlider
  • Tumorchirurgie z. B. bei Bindehauttumoren
  • Senkung des Augeninnendrucks durch ableitende Operationen

Dr. med. Peter Karl Hiss

Facharzt für Augenheilkunde

Marlesgrube 1 | 23552 Lübeck
Tel. 0451-86 48 48

Zuletzt bearbeitet am 28.08.2017 15:02.