Sie sind hier:
Aktuelles

Jedes 12. Kind in Schleswig-Holstein kommt im Marien-Krankenhaus zur Welt

Das Marien-Krankenhaus Lübeck kann mit dem Stand der Geburtenzahlen kurz nach dem Jahreswechsel wieder eine positive Bilanz ziehen. Wie im Vorjahr ist etwa jedes 12. Kind Schleswig-Holsteins im Lübecker Marien-Krankenhaus zur Welt gekommen.

 

1568 Geburten fanden im Jahr 2017 im Marien-Krankenhaus Lübeck statt.

Die Geburtshelfer, Hebammen und Pflegekräfte leisten ganze Arbeit. Aufgrund der stetigen Zuwächse in unserer Geburtshilfe, wurden neue Elternzimmer eingerichtet. Im Dezember 2015 haben wir unsere neue Wochenbettstation eröffnet. Nun haben wir wieder mehr Raum um Wöchnerinnen und Neugeborene medizinisch und pflegerisch kompetent versorgen und liebevoll umsorgen zu können. Großzügige Räumlichkeiten, ein Farbkonzept zum Wohlfühlen, eine stilvolle Einrichtung, sowie modernste Komforttechnik am Bett gehören seither zum Angebot. Auch durch die vorhandenen medizinischen Überwachungsmöglichkeiten für Mutter und Kind ist eine Ausweitung der Kapazitäten möglich geworden.

Die Teams der geburtshilflichen Stationen und des Kreißsaals wurden verstärkt. Der große Zulauf ist für das Marien-Krankenhaus eine eindrucksvolle Bestätigung für ein gelungenes Konzept. Die kontinuierlich durchgeführten Patientenbefragungen zeigen, dass die Zufriedenheit mit der medizinischen Behandlung und Pflege im Marien-Krankenhaus anhaltend hoch ist.

2016 verzeichnete das Marien-Krankenhaus Lübeck wiederum 100 Geburten mehr als im Vorjahr. Die öffentliche Diskussion der steigenden Haftpflichtprämien hat seit Oktober d.J. auf politischer Ebene sehr viel in Bewegung gesetzt, aber auch zu Verunsicherungen bzgl. der Zukunft der Geburtshilfe im Marien-Krankenhaus geführt.

Fest steht: Die Geburtshilfe am Marien-Krankenhaus bleibt bestehen und ist weiter für junge Familien da!

Zurück

Zuletzt bearbeitet am 13.02.2018 09:58.