Sie sind hier:
Aktuelles

1000. Geburt des Jahres 2017

Am 16. August 2017 war es soweit. Im Marien-Krankenhaus erblickte das 1002. Kind das Licht der Welt. Es war die 1.000. Geburt in diesem Jahr. Die Geschäftsführung freut sich, dieses tolle Ergebnis in diesem Jahr bereits eine Woche eher bekannt geben zu können als im Vorjahr.

Im Jahr 2014 erreichte das Marien-Krankenhaus erstmals 1400 Geburten, in 2015 bereits 1500 Geburten und 2016 sogar 1605 Geburten. In diesem Jahr werden 1680 Geburten erwartet. Zuwächse werden vor allem aus dem nördlichen und östlichen Umland verzeichnet. Damit haben die Schließungen der geburtshilflichen Stationen in Bad Oldesloe und Oldenburg i. Holst. Auswirkungen auf die Geburtenzahlen in Lübeck.

Die steigenden Geburtenzahlen zu bewältigen stellt eine große Herausforderung für die Hebammen und Geburtshelferinnen/Geburtshelfer dar. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage der letzten Jahre wurde die Wochenstation bereits im letzten Jahr grundlegend modernisiert und erweitert.

Die Teams der geburtshilflichen Station und des Kreißsaals wurden verstärkt, ein zusätzlicher Facharzt für Geburtshilfe ergänzt das Team der Belegärzte. Die seit Jahren steigenden Geburtenzahlen sind für das Marien-Krankenhaus eine tolle Bestätigung. Die kontinuierlich durchgeführten Patientenbefragungen zeigen, dass die Zufriedenheit mit der medizinischen Versorgung durch Ärzte, Hebammen und Pflege im Marien-Krankenhaus hoch ist.

Auch das Angebot der Unterbringung in modernen, ansprechenden Zimmern und Elternzimmern trägt neben der individuellen Zuwendung und Beratungsleistung zum Wohlfühlgefühl der Eltern bei.

 

 

Zurück

Zuletzt bearbeitet am 08.05.2017 14:33.