Sie sind hier:
Aktuelles

Energiezentrale - Der Rohbau steht!

Das Kath. Marien-Krankenhaus Lübeck baut seit Mai 2019 ein neues Technikgebäude. Nun ist es soweit und der Rohbau ist fertig gestellt. Am 01.08.2019 feierte das Marien-Krankenhaus mit Handwerkern, beteiligten Firmen, Architekten, Nachbarn und Mitarbeitern ein Richtfest.

Der Neubau ist eine Investition in die Zukunft und vereint die Stromversorgung, ein Blockheizkraftwerk, die Versorgung mit medizinischen Gasen, Servertechnik sowie auch die Notstromversorgung unter einem Dach.

2016 begann man mit den Planungen zu einer neuen Energiezentrale. 2018 wurde auf dem Gelände des Marien-Krankenhaus ein altes Gebäude zwischen der Parade und dem Fegefeuer abgerissen. Hier war in der Vergangenheit eine Wäscherei untergebracht. Nachdem sich die Wäscheversorgung in den letzten Jahren verändert hat, entschied sich die Geschäftsführung für die Aufgabe des alten Gebäudes. An dieser Stelle entsteht nun die Energiezentrale.

Insgesamt investiert das Marien-Krankenhaus rund 2,5 Mio. Euro in die Modernisierung der technischen Energieversorgungsanlagen. Maßgeblich unterstützt wird das Projekt mit einer Förderung des Landes Schleswig-Holstein i.H. von 2,1 Mio. Euro.

An dem Bau sind vor allem Firmen aus der Region und Schleswig-Holstein beteiligt. Der Umzug der Technik ist ein vorbereitender Schritt für die geplante Klinikerweiterung an der Parade.

Wir freuen uns, dass der Bau so gut voranschreitet und blicken der Fertigstellung zum Beginn des Jahres 2020 entgegen.

(v.l.) Thomas Becker (GF Fa. Altus Lübeck, Generalunter-nehmer), Uwe Mumm (Architekt Planungsring Mumm + Part-ner GbR), Frank Spoors (Fa. Berndt Holzbau Ratzeburg), Volker Krüger und Marlies Scharp

Zurück

Zuletzt bearbeitet am 13.02.2018 09:58.