Sie sind hier:
Aktuelles

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshife: COVID-19: Keine Angst vor Krankenhausbehandlungen oder Klinikgeburten

COVID-19: Keine Angst vor Krankenhausbehandlungen oder Klinikgeburten

Eine Pressemitteilung des GBCOG vom 21. April 2020

Die DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE E.V. (DGGG) informiert in einer Pressemitteilung zu den Sorgen der werdenden Eltern bezüglich einer Klinikgeburt und betont: "Die Sorge vor einer erhöhten Infektionsgefahr im Krankenhaus ist unbegründet, egal ob in diesem Patient/innen mit einer COVID-Erkrankung behandelt werden oder nicht. Daher können die Geburten für Eltern ohne Infektion auch weiterhin mit dem gewünschten Geburtserlebnis stattfinden." und führt weiter aus: "Wir appellieren an alle werdenden Eltern – bringen Sie sich, Ihre Familie und andere nicht dadurch in Gefahr, dass Sie aus Angst vor einer Corona-Infektion eine nötige Krankenhausbehandlung ablehnen und die Geburt Zuhause alleine durchstehen wollen."

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung unter:

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)

 

Zurück

Zuletzt bearbeitet am 13.02.2018 09:58.